Der Swiss Market Index hat Potenzial bis 10’200 Punkte, und neue Tiefs sind vor dem Sommer auch nicht mehr so wahrscheinlich.

Die positiven Vorzeichen häufen sich: Anstiege des SMI (grün) brauchten zuletzt immer weniger Zeit. Die Seitwärtsbewegung seit Ende April könnte schon bald mit einem Sprung über die 9950er-Marke verlassen werden. Ein Rücksetzer unter die Tradingrange-Untergrenze bei 9300/9400 ist zugleich kurzfristig kaum mehr zu erwarten.

In Anbetracht der weiter vorhandenen Risiken bleibt ein dauerhafter Anstieg über den langfristigen Durchschnittspreis (violett) bei 10’200 allerdings die unwahrscheinlichere Option. Dort dient zudem eine waagerechte Wendezone als weiterer Orientierungspunkt für Gewinnmitnahmen. Zumindest ein Test dieser Preiszone ist aber sehr realistisch.

Weitere Informationen finden Sie hier. »

Mutige spekulieren auf einen Ausbruch nach oben. Dafür eignet sich beispielsweise ein 8x-Long-Faktorzertifikat (Valor 53181067), das einen Anstieg des SMI auf das Achtfache verstärkt – doch Vorsicht: Dieser Hebel wirkt auch nach unten.

Eine Anlagestrategie, die auf hohe Seitwärtsrenditen zielt, ist die weniger riskante Alternative. Mehr als 11% sind beispielsweise mit Produkten wie dem in den Vortagen vorgestellten 3,2% Callable Kick-in Goal der UBS möglich.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare