Nach der starken Übertreibung nach unten zeigt der Swiss Market Index nun eine schöne Gegenbewegung – mehr allerdings bislang nicht.

Der SMI orientiert sich nach einer kurzen Denkpause weiter am oberen Rand seines kurzfristig wahrscheinlichen Bewegungshorizontes (rotes Band). Dieser endet spätestens an der 11’000er-Marke, schon vorher wird er aber an dem mit hohen Umsätzen gehandelten Bereich um 10’800 / 10’900 abgebremst. Überwiegt die Nachfrage in diesem Areal beim aktuellen Anlauf, steht einer weiteren Kaufwelle nichts entgegen.

Was bleibt, ist allerdings der intakte Abwärtstrend im übergeordneten Zeitfenster, erkennbar beispielsweise an der Serie fallender Zwischenhochs und -tiefs seit Herbst 2021. Die aktuelle Marktberuhigung dürfte überwiegend eine Reaktion auf den zuvor zu schnell gefallenen Preis darstellen, für eine nachhaltige Richtungsumkehr fehlen vorerst hinreichende Hinweise.

Leser-Kommentare