Der SMI (SMI 8936.83 -0.66%) ist aus dem Aufwärtstrendkanal der Vormonate nach oben ausgebrochen und beginnt dadurch zu überhitzen. Denn zugleich ist er nun auch am nördlichen Rand seines aus vergangenen Schwankungen kalkulierbaren Prognosekorridors angekommen (graue Fläche). Ein Rückfall an die 11’000er-Marke ist dadurch in der kommenden Woche wahrscheinlicher als ein sofortiger weiterer Durchmarsch an das nächste Kursziel.

Die nun noch verbliebene Zielmarke auf der Oberseite liegt um 11’450 an der Obergrenze des im Vorjahr ausgebildeten Steigungskanals (schwarz). Im Idealfall kann der Index sie noch erreichen, bevor er dann aber wieder mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Konsolidierungsphase startet.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare