Der Swiss Market Index tendiert inzwischen auch kurzfristig wieder klar nach oben. Aber seine Anstiegsgeschwindigkeit sollten Anleger nicht als gegeben hinnehmen.

Der aktuelle Kurskanal des SMI lässt Spielraum nach Norden bis rund 11’200 (grün) und bewegt sich um knapp 500 Punkte pro Monat nach oben – ein Tempo, das kaum lange durchzuhalten sein wird. Doch selbst ein moderateres Plus sollten den Index schon bald zu einem neuen Rekordstand führen. Und solange der Index nicht unter 10’900 fällt, ist der derzeitige Korridor ohnehin das Mass der Dinge. Da bei 10’950 / 11’000 auch eine markante horizontale Wendezone existiert, dürfte die nächste Konsolidierung – wenn sie kommt – hier sowieso gute Chancen auf ein frühes Ende haben.

Die mittelfristige Herausforderung ist nun, hinreichend verlässliche Kursziele für die Zukunft vorauszusagen – was bei einem Markt nahe am Allzeithoch noch schwerer ist als sowieso schon. Beim SMI helfen Vergleiche mit der nach wie vor auffällig ähnlichen Entwicklung von 2019 (grüne Boxen), die Preise zwischen 11’300 und 11’600 erwarten lassen. Bestätigt wird diese Prognose von dem statistischen Potenzial (blau), das sich aus Schwankungen der Vergangenheit ableiten lässt.

Trading-Idee: Der Valor 57946549 der UBS und vergleichbare Long-Papiere bleiben weiter eine interessante Option. Bewegungen des SMI werden dadurch um den Faktor vier gehebelt, was auch bei einem kleineren Kurspotenzial eine ansehnliche Rendite möglich macht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare