Der SMI (SMI 10047.33 0.15%) ist am oberen Rand seines kurzfristigen Schwankungskorridors angekommen (graue Fläche) und dürfte sich entlang dieser weiter steigenden technischen Begrenzung mit dadurch etwas reduziertem Tempo nach oben schieben. Das Ziel auf dieser Zeitebene liegt bei rund 10’200 am oberen Rand des Aufwärtstrendkanals (orange).

Der längerfristige, ebenfalls steigende Trendkanal (blau) reicht aktuell sogar nur bis etwa 10’150 und fällt dort ebenfalls mit dem nördlichen Randbereich des Schwankungskorridors auf dieser Zeitebene zusammen (braune Fläche). Eine Verlangsamung des weiteren Anstiegs ist daher auch aus dieser Perspektive zu erwarten, auch wenn die Tendenz positiv bleibt.

Leser-Kommentare