Der Swiss Market Index tendiert auf der untergeordneten Zeitebene nach wie vor nach Süden, doch nun könnte die Nachfrage erstmals wieder anziehen.

Deutlicher kann ein Abwärtstrend kaum sein als aktuell im SMI-Chart der Vortage erkennbar. Doch die Stimmung könnte zurück ins Positive kippen, falls Käufer auch oberhalb der Volumenspitzen bei 12’700 / 12’800 noch zugreifen. Falls nicht, dürfte die nächste Zwischenstation allerdings eher im Bereich der 12’000er-Marke zu suchen sein.

Selbst eine Korrektur von weiteren 500 Punkten würde allerdings nichts am positiven mittelfristigen Trend des Index ändern. Nachdem der Markt sich für längere Zeit am oberen Rand des entsprechenden Schwankungsbandes aufgehalten hat, wäre eine Gegenbewegung zu der zugehörigen Untergrenze kein Drama.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?