Mit dem jüngsten Rücksetzer unter den Aufwärtstrendkanal (schwarz) sowie die 21-Tage-Linie (blau) lieferte der SMI (SMI 8713.68 -1.15%) einige Schwächesignale. Doch noch bestehen gute Chancen für ein gutes viertes Quartal an der Börse. Am Dienstag wurde der Markt an der ersten Unterstützung um 8900 gekauft.

Positiv stimmt zudem der Blick auf den Tageschart. Ausgehend vom gestrigen Tagestief (Low) erholte sich der SMI kräftig, der Schlusskurs (Close) lag knapp über der Eröffnungsnotierung. Diese Kursentwicklung ist als Hammer-Formation bekannt und ist tendenziell bullish zu werten. Zudem behauptete der SMI den 200-Tage-Durchschnitt (violett) per Tagesschluss.

Wichtig sind nun Anschlusskäufe zur Wochenmitte, um die positiven Signale zu bestätigen. Behalten die Käufer die Oberhand, dürfte der drohende Rücksetzer bis an das September-Tief um 8800 oder sogar bis an die stärkere Zone um 8300/8450 vorerst abgewendet sein. Auf der Oberseite verlaufen die nächsten Hürden bei rund 9000 (21-Tage-Linie) und 9100 (Grenze des Prognosekorridors). Spätestens bei rund 9200 ist wieder mit stärkeren Abgaben zu rechnen (grün).

Leser-Kommentare