Marktteilnehmer nutzen derzeit Rückfälle des SMI (SMI 10341.54 -1.62%) im Tagesverlauf verstärkt zum Positionsaufbau, sodass der jeweilige Schlusskurs wieder deutlich über dem Intraday-Tief liegt. Das ist ein Anzeichen von Stärke und macht Hoffnung, dass der Index die aktuelle Seitwärtsbewegung zwischen 10’550  und 10’750 nach oben verlässt.

Nach wie vor bleibt aber die seit Anfang 2019 existierende Aufwärtstrendlinie bei aktuell rund 10’800/10’850 ein limitierender Faktor. Sie fällt in den oberen Randbereich des mittelfristigen Schwankungskorridors (blaue Fläche) und bremste den SMI in den Vormonaten schon häufiger aus (schwarze Pfeile). Zumindest aber ist denkbar, dass der Index an ihr entlang weiter steigen kann.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare