Der Swiss Market Index hält sich stabil auf dem aktuellen Kursniveau. Doch das Potenzial nach oben bleibt weiter limitiert.

Nach der neuen kleinen Abwärtswelle von Ende April sind Anschlussverkäufe ausgeblieben – das ist auf der kurzfristigen Zeitebene ein positives Signal. Eine vorläufige Bodenbildung oberhalb der ersten horizontalen Wendezone um 9100/9300 wird dadurch wahrscheinlicher. Zugleich ist nach oben nur der Verkaufsbereich um 9750 als potenzielle technische Barriere zu sehen, diese wurde bereits einmal überwunden und ist daher nur schwach.

Eine optimistische Vorhersage wird allerdings durch einen Blick auf den weiter zurückreichenden Kursverlauf des SMI ausgeschlossen: Hier ist die Erholung des Marktes bereits fast am Maximalziel der Bärenmarktrally um 10’000/10’200 angekommen. Dort verläuft zugleich das langfristige Durchschnitts-Preisband des Index (violett), das in der aktuellen Marktstimmung kaum überschritten werden dürfte. Kurse auf diesem Niveau sind daher eher als Verkaufsgelegenheit zu sehen, auch der Einstieg in ein Produkt zur Absicherung des Depots ist für Anleger spätestens dann ratsam.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)