Der Swiss Market Index hat zuletzt zwar kleinere technische Schwächesignale gesendet, bleibt aber zunächst stabil.

Der SMI dürfte das Anstiegstempo der Vorwochen (grün) nicht mehr beibehalten können, doch die im Juni und Juli stark gehandelte Preiszone von 11’900 / 11’950 bis etwa 12’075 scheint einen stabilisierenden Effekt auf den Index zu haben, und vorerst weitere Verluste zu verhindern. Eine Erholung bis über die nach unten durchbrochene Wendezone bei 12’300 und den Monatsdurchschnitt (blaue Kurve) bei 12’350 hinaus dürfte aber vorerst nur geringe Chancen haben.

Solange der Markt innerhalb der genannten Grenzen bleibt, ist zumindest eine milde Konsolidierung in Form einer Seitwärtsbewegung möglich. Eine schärfere Korrektur sollte aber als Alternative mit einkalkuliert werden, Rückschläge bis an den Langfrist-Durchschnitt (violett) bei 11’350 sind möglich ohne den übergeordneten Aufwärtstrend zu gefährden. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare