Die vergleichsweise kompakte Handelsspanne des Swiss Market Index zwischen rund 10’950 und 11’270 Punkten bröckelt an der Südgrenze.

Die Erosion der Kaufbereitschaft unterhalb der 11’000er-Marke ist unverkennbar, damit wird der Weg bis zur nächsten horizontalen Haltezone frei – diese liegt rund 500 Punkte tiefer. Um die Prognose wieder zu bessern, müsste der Markt wieder über die Zwischenhochs im fein aufgelösten Chart der Vorwoche bei 11’050  steigen, besser noch über 11’130 / 11’150 Zähler. Allerdings kam es in diesem Bereich auch zu mehreren Umsatzhäufungen in den vergangenen Handelstagen (vertikale graue Balken), die bis heute als technische Barriere nachwirken könnten.

Der mittelfristige Aufwärtstrend bleibt davon allerdings unbeeinflusst, Korrekturen bis zurück in Richtung 10’500 / 10’600 würden die positive Vorhersage auf dieser Zeitebene nicht gefährden.

Trading-Idee: Papiere wie der Valor 57946549 der UBS bleiben nach wie vor eine gute Option, um an dem übergeordneten Aufwärtstrend des SMI teilzuhaben. Es besteht aber die Chance, dass diese Zertifikate im Zuge der laufenden Konsolidierung noch einmal günstiger erwerbbar werden. Wer das Risiko eingehen will,  gegen den Basis-Aufwärtstrend auch noch von einer kleinen Zwischenkorrektur zu profitieren, kann sich darüber hinaus den Valor 48638470 ansehen. Auch zur Absicherung ist dieses Short-Faktor-Zertifikat eine gute Wahl.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare