Nachdem der jüngste Verkaufsdruck abgeflaut ist, befindet sich der Swiss Market Index wieder auf dem vorherigen Kurs.

Der Sprung des SMI über die 10’300er-Marke beendete die Seitwärtsbewegung der Vorwochen, nun bewegt sich der Markt wieder in dem vorhergehenden, steigenden Kurskorridor (grün). Dessen Obergrenze bei 10’600 stellt im kurzfristigen Chart die nächste Orientierungsmarke dar. Kleinere Schwächeanfälle dürften dagegen schon zwischen 10’200 und 10’400 an einer der parallel dazu im Chart verlaufenden Trendgeraden enden.

Der SMI hat die nördliche Schwelle der horizontalen Wendezone im mittelfristigen Chart erreicht, die sich von 10’300 bis 10’550 erstreckt. Knapp darüber endet auch der hier berechenbare Schwankungskorridor (blau), sodass die Ausbildung von neuem Bewegungsspielraum auf der Oberseite etwas Zeit brauchen könnte. Der Trend ist aber grundsätzlich auch hier wieder positiv, was nicht zuletzt auch an den stabil über dem Langfristdurchschnitt (violett) liegenden Preisen ablesbar ist. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?