Die auffallend starke Erholung des Swiss Market Index nach dem jüngsten Einbruch relativiert die negativen Signale etwas.

Die Nachfrage um 11’870 / 11’900 Punkte stabilisierte den SMI seit Juni, versagte aber zuletzt. Nun kristallisiert sich eine Serie fallender Zwischentiefs heraus (rot), aus denen sich das nächste Kursziel auf der Unterseite bei 11’750 / 11’780 ableitet. Was allerdings nicht ins kurzfristig eingetrübte Bild passt, ist die deutliche Gegenbewegung zurück nach oben, die aktuell wieder bis über die 12’000er-Marke führt. Damit notiert der Index wieder in der oberen Hälfte seiner ehemaligen Tradingrange, die bis 12’070 / 12’080 reicht. Ein nachhaltiger Ausbruch aus dieser Spanne nach oben wäre nach der jüngsten Schwäche zwar nicht unmöglich, aber doch eher überraschend.

Insbesondere in der von Juni bis September andauernden eher trendschwachen Börsenphase sind stärkere Gewinne (grün) genauso wenig wahrscheinlich wie allzu deutliche Verluste (rot). In der Sommersaison bleibt die Marktperformance meistens unauffällig (grau). Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare