Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Devisen

SNB-Präsident Jordan über Bitcoin & Co.

Thomas Jordan sagt im Video-Interview, inwiefern Kryptowährungen reguliert werden sollen.

(AWP) Vom Wort «Digitalwährung» nehmen mittlerweile immer mehr Experten Abstand. Viel zu schwankungsanfällig sei der Bitcoin, als dass er ein probates Zahlungsmittel sein könne. Vor drei Wochen war er auf fast 20’000 $ gestiegen, vor zwei Wochen auf annähernd 11’000 $ gefallen.

Ob sich Bitcoin oder eine andere Kryptowährung durchsetzen wird, dürfte stark davon abhängig sein, wie die Regulierung «gegenüber diesen Kryptowährungen reagieren wird», wie SNB-Präsident Thomas Jordan im Video-Interview mit AWP betont.

«Regulatorisch hat die Schweiz einen guten Startvorteil gegenüber anderen Ländern» zeigt sich Lukas Betschart, Präsident Bitcoin Association Switzerland, überzeugt.

Inwiefern Bitcoin & Co. reguliert werden sollten – Thomas Jordan argumentiert mit einem ökonomischen Prinzip, wonach gleiche ökonomische Aktivitäten auch gleich reguliert werden sollten, unabhängig der Technologie.