Märkte

SNB-Präsident: «Können Zinsen bei Bedarf weiter senken»

Die Schweizerische Nationalbank sieht Spielraum für eine weitere Lockerung in der Geldpolitik.

(AWP) Die Schweizerische Nationalbank (SNB (SNBN 5100 4.08%)) hat genügend Spielraum, um ihre Geldpolitik weiter zu lockern, sollte das notwendig werden. Das machte SNB-Präsident Thomas Jordan am Donnerstag an einer Medienkonferenz klar.

«Spielraum haben wir bei unseren beiden geldpolitischen Instrumenten, sei es beim neu eingeführten Leitzins oder im Rahmen von Interventionen am Devisenmarkt», sagte Jordan. Dabei stellte er fest, dass die Bilanz der SNB zwar gross sei aber dennoch weiter für geldpolitische Zwecke genutzt werden könne.

Wie gross der Raum für geldpolitische Manöver ist, wollte Jordan nicht definieren. Zudem liess sich der SNB-Präsident auch nicht in die Karten blicken, wann es zu Interventionen kommen könnte. Die SNB analysiere laufend die Entwicklungen an den Zinsmärkten und der Weltwirtschaft, fügte Jordan an, der auch keine Präferenz für tiefere Zinsen oder Interventionen hat. «Es gibt keine vordefinierte Reaktion», stellte er klar.

Mit Blick auf die Weltwirtschaft habe sich jüngst gezeigt, dass der Zeitpunkt für steigende Zinsen nach hinten verschoben wurde. «Wann wir wieder bei positiven Zinsen sind, ist daher noch sehr offen», sagte Jordan.

Leser-Kommentare