Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Immo-Service
Märkte / Immobilien

So gestaltet sich der vorzeitige Liegenschafts­übertrag sorgenfrei

Sollen Kinder das Elternhaus frühzeitig übernehmen, bieten sich mehrere Varianten an. Eine vertragliche Regelung ist unerlässlich.

Nach dem Auszug der Kinder bietet das Einfamilienhaus oder die familientaugliche Eigentumswohnung in der Regel viele Annehmlichkeiten. Es ist viel Raum vorhanden, vielleicht auch Umschwung, und geregelte Lohneinkünfte sichern die finanzielle Unabhängigkeit. Eine Zäsur kann der Eintritt ins Rentenalter bringen. Die Alterstauglichkeit der Wohnräume ist mangelhaft, der Unterhalt der Liegenschaft fällt zur Last oder es stellen sich Fragen zur Finanzierung. Ist es besser, im Eigenheim wohnen zu bleiben oder dieses zu verkaufen? Wie sieht es mit einer Abtretung im Sinne eines Erbvorbezugs an die Kinder aus? Eine rechtzeitig und sauber gemachte Standortbestimmung hilft, spätere Unstimmigkeiten unter den Erben zu vermeiden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare