Unternehmen / Schweiz

SoftwareOne nominiert Unabhängige für VR

Die IT-Firma stellt Isabelle Romy, Expertin für Governance, Legal und Compliance, sowie Adam Warby, ehemaliger Avanade-CEO, zur Wahl auf.

(AWP) Die IT-Firma SoftwareOne (SWON 28.25 -0.88%) hat zwei neue unabhängige Mitglieder für den Verwaltungsrat nominiert. Zur Wahl werden Isabelle Romy, eine Expertin für Governance, Legal und Compliance, sowie der ehemalige Avanade-CEO Adam Warby vorgeschlagen, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst.

Die derzeitigen sieben Mitglieder des Aufsichtsgremiums stellen sich zur Wiederwahl, inklusive Präsident Daniel von Stockar.

Die frühere stellvertretende Richterin am Bundesgericht Romy ist seit 1996 Professorin für Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg im Üechtland und an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (ETHL). Sie ist Partnerin der Schweizer Anwaltskanzlei Froriep und Vize-Präsidentin der Sanktionskommission der Schweizer Börse SIX. Zudem hat Romy weitere Verwaltungsratsmandate bei der Central Real Estate Holding sowie der Rhystadt AG. Bis 2020 sass sie im Verwaltungsrats der UBS (UBSG 13.08 -1.17%).

Warby sei ein C-Level-Manager für Technologiedienstleistungen, heisst es weiter. Er war Gründungsmitglied von Avanade, die im Jahr 2000 von Microsoft (MSFT 231.35 -0.42%) und Accenture (ACN 246.17 -2.7%) gegründet wurde, und bis 2019 deren CEO.

Leser-Kommentare