Unternehmen / Schweiz

SoftwareOne ist bereit für die Börse

Analyse | Der IT-Reseller will sich bis Ende Jahr dem Publikum öffnen. Die Wachstumsstory hängt eng mit Microsoft zusammen.

Der in Stans beheimatete IT-Dienstleister SoftwareOne will sich im Schlussquartal definitiv an der SIX kotieren lassen. Wann der erste Handelstag oder wie hoch der Free Float sein wird, verrät SoftwareOne-CEO Dieter Schlosser vor Journalisten und Investoren nicht. Auch die aktuelle Unternehmensbewertung des IT-Resellers behält er für sich. Seit Frühjahr wird der Wert von SoftwareOne bei rund 4 Mrd. Fr. angesetzt.

Erste Eckdaten waren in den Vorbereitungen für den Börsengang (IPO, Initial Public Offering) durchgesickert. Am Montag haben die Stanser weitere Zahlen veröffentlicht, um sich als attraktiver Börsenkandidat zu präsentieren. Die weitgehend unbekannte SoftwareOne ist kein Softwareunternehmen. Die 2000 gegründete Gesellschaft aus Nidwalden ist auf den Wiederverkauf und die Verwaltung von Softwarelizenzen spezialisiert. Kunden sind Grosskonzerne und KMU.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.