Unternehmen / Ausland

Solaraktien: «Eine einmalige Gelegenheit»

Titel von auf Sonnenstrom spezialisierten Unternehmen haben korrigiert. Der Zeitpunkt überrascht – und eröffnet Chancen.

Erneuerbare Energien sind als Investment begehrt. Die Kursgewinne von Tesla in den vergangenen fünf Jahren sind ein Klacks, vergleicht man sie etwa mit Enphase, einem Spezialisten für Wechselrichter, die unter anderem in Solarstromanlagen eingebaut werden. Die Wahl von Joe Biden zum US-Präsidenten hat der Branche neuen Schub verliehen. Und mit dem American Jobs Plan kamen am 31. März Details zu dem, was Biden vorhat, dazu die Zahl von 2,25 Bio. $, die insgesamt in die Modernisierung der Infrastruktur fliessen sollen.

Bis 2035 soll die Stromversorgung der USA hundertprozentig CO2-frei sein. Steuerliche Anreize für Investitionen in erneuerbare Energien sollen verlängert und noch attraktiver gestaltet werden. Und selbst wenn nach den Beratungen im Kongress von diesen Plänen nicht mehr viel für Solarunternehmen übrig bleiben sollte, sind die Aussichten gut. Die Internationale Energieagentur (IEA) hat vergangenen Oktober verkündet, Photovoltaikanlagen mit tiefen Finanzierungskosten seien «die günstigste Energiequelle der Geschichte». Die prognostizierten jährlichen Zubauraten variieren, aber die Wachstumskurven zeigen alle steil nach oben. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?