Unternehmen / Industrie

Phoenix Mecano steigert die Ertragskraft

Der Komponentenhersteller wächst wie seit Jahren nicht mehr. Allerdings muss er 2018 endlich ein grosses Versprechen einlösen.

Ein Wachstum von 7,5% aus eigener Kraft hat Phoenix Mecano seit etlichen Jahren nicht mehr erreicht. Das Zielband von 4 bis 6% wurde somit klar übertroffen. Dazu trugen ausnahmsweise alle drei Sparten und sämtliche Regionen – vor allem  Asien und Amerika – bei. Der ausgewiesene Umsatz stieg 7,7% auf 621,7 Mio. €.

Die betriebliche Profitabilität, Sonderkosten ausgenommen, verbesserte sich überproportional zum Umsatz. Cashflow und operativer Gewinn (Ebit) nahmen je 12% zu. Die Ebit-Marge stieg von 6 auf 6,3%, nachdem sie 2015 mit 5% einen Tiefpunkt erreicht hatte.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare