Unternehmen / Gesundheit

Sonova brechen nach Konkurrenz-Zulassung ein

Die Aktien des Hörgeräteherstellers büssen kräftig ein, weil ein Hörgerät von Bose durch die US-Gesundheitsbehörde zugelassen worden ist.

(Reuters) Die Angst vor verschärftem Konkurrenzdruck im weltweiten Hörgerätemarkt hat die Sonova-Aktien unter Druck gesetzt. Die Titel des Weltmarktführers sackten am Montag im Morgenhandel um 10% auf 167.70 Fr. ab.

Auslöser des Kurseinbruchs war die Zulassung eines Hörgerätes von Bose durch die US-Gesundheitsbehörde FDA. Die vor allem für ihre Lautsprecher bekannte Bose darf damit ein Produkt auf den Markt bringen, das Personen mit leichtem bis mittelschweren Hörverlusten selber an ihre Bedürfnisse anpassen können. Üblicherweise ist dafür die Hilfe eines Audiologen notwendig.

Händler erklärten, es sei überraschend, dass Bose ein Hörgerät auf den Markt bringe. Experten seien bisher eher davon ausgegangen, dass etwa die koreanische Samsung (SMSN 915 -0.33%) in die Phalanx der Hörgerätehersteller einbreche. Zu den führenden Häusern zählen gegenwärtig die deutsche Sivantos sowie William Demant (DEMANT 232.9 -1.1%) und GN Resound aus Dänemark. Auch die Aktien der beiden dänischen Unternehmen kamen an der Börse unter die Räder.

«Die Anleger haben Angst, dass den Hörgeräteherstellern neue Konkurrenz droht von Firmen, die nicht aus dem Medizinaltechnikbereich stammen, aber dennoch über hohe Fachkompetenz verfügen», sagte ein Händler. Der Preisdruck in der Branche dürfte damit zunehmen, sagte ein zweiter Experte.

Mit einem Plus von 22% hätten die Sonova-Aktien den Gesamtmarkt im bisherigen Jahresverlauf deutlich hinter sich gelassen. Angesichts der stattlichen Bewertung hätten die Anleger nun einen Teil der Gewinne eingefahren. Für die weitere Entwicklung sei der Investorentag vom 16. Oktober entscheidend, sagte der Experte. Die Anleger hofften, dass Sonova (SOON 222.6 -1.68%) dann ein neues Hörgerät ankündigen werde, das die Konkurrenz überflügle.

Die komplette Historie zu Sonova finden Sie hier. »

Leser-Kommentare