Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Makro

S&P stuft Argentinien herauf

Die Ratingagentur Standard & Poor's erhöht Argentiniens Rating von B– auf B. An den Anleihenmärkten sind die Zinsen schon länger gefallen.

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat am Dienstag Argentiniens langfristiges Kreditrating von B– auf B erhöht. Damit stuft sie die Zahlungsfähigkeit des Landes gleich hoch ein wie ihre Konkurrentin Fitch. Moody’s dagegen benotet Argentinien mit einem B3, was in der Skala S&P und Fitch einem B– entspricht. Anfang März hat Moody’s die Ratingaussichten auf «positiv» gestellt.

Als Grund für das Upgrade nannte S&P die Bestrebungen der Regierung in Buenos Aires, die gesamtwirtschaftlichen Ungleichgewichte im Land abzubauen. Die Ratingagentur erwartet, dass die Inflation dieses Jahr auf 20% fällt und das reale Wirtschaftswachstum sich auf 3% erholt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.