Unternehmen / Finanz

Spiel’s noch einmal, Iqbal

Der Leiter der UBS-Vermögensverwaltung, Iqbal Khan, will den Erfolg, den er bei Credit Suisse hatte, wiederholen.

Sechzig Tage hatte er Zeit. Mit Anfang nächster Woche ist diese Zeit abgelaufen. Es war die Ansage von UBS-Chef Sergio Ermotti, als der Ex-Credit-Suisse-Banker Iqbal Khan Anfang Oktober die Co-Leitung der UBS-Paradedisziplin übernahm. Nächste Woche will Ermotti von seinem neuen Geschäftsleitungsmitglied wissen, wo es mit der Vermögensverwaltung der Grossbank hingehen soll.

Der Gewinnbeitrag der Division Global Wealth Management (GWM) tendiert seit Jahren seitwärts, zu wenig für die global grösste Verwalterin von Privatvermögen. Dagegen schaffte es Khan als Chef der CS-Division International Wealth Management (IWM), deren Ergebnis markant zu steigern. Der 43-Jährige wird das wiederholen wollen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare