Einen Strategiebeweis muss etwa der Industriekonzern ABB liefern, der am Montag den Verkauf seiner Stromnetzsparte vermeldete. Der Pharmakonzern Novartis steht ebenfalls in der Pflicht. Zahlt sich der Ausbau der Spitzenmedizin aus?

Beim Sicherheitstechnik-Konzern Dormakaba dürften mit einiger Verzögerung nun endlich die Synergieeffekte aus dem Zusammenschluss von Dorma und Kaba greifen und für höhere Margen sorgen


ABB gewinnt Zeit

Die Ausgangslage: Der Elektrotechnik- und Automationskonzern ABB leidet seit Jahren an einer Wachstumsschwäche und kommt an die Dynamik und die Wachstumsraten von Konkurrenten wie Schneider Electric nicht heran.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare