Unternehmen / Finanz

Gutes Ergebnis der St. Galler Kantonalbank

Analyse | Die Bank profitiert vom positiven Börsenjahr. Der Break-even bei der Niederlassung in Deutschland wird für 2022 erwartet.

Die Geschäftszahlen der St. Galler Kantonalbank (SGKB) können sich sehen lassen. Die Staatsbank hat den Gewinn 2019 um 3,4% auf 163,9 Mio. Fr. gesteigert und damit auch die Erwartungen der Analysten übertroffen. Profitiert hat die Bank vom guten Jahr an den Börsen. Um 11%, auf 130 Mio. Fr., ist der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft gestiegen.

Die SGKB hat die verwalteten Vermögen auf 46,3 Mrd. Fr. gesteigert, ein Plus von 7,7%. 565 neue Mandate in der Vermögensverwaltung hat sie 2019 erhalten, das bringt Mehreinnahmen durch erfolgsabhängige Gebühren wegen der positiven Kursentwicklung an den Finanzmärkten. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.