Märkte

«Staatsanleihen im Portfolio haben ausgedient»

Der Chefökonom der Onlinebank Saxo glaubt nicht an eine baldige Rückkehr zur Normalität. Die Pandemie beschleunige vielmehr die grossen Trends.

Herr Jakobsen, die heftige zweite Covidwelle und die Teil-Lockdowns sind Gift für die Konjunktur. Ist eine V-förmige Erholung damit vom Tisch?
Wir sollten aufhören, darüber zu diskutieren, ob es sich um eine Erholung in Form eines V, eines U oder eines L handelt. Der einzige Buchstabe, der der aktuellen Situation einigermassen Rechnung trägt, ist das K. Er stellt eine Entwicklung dar mit vielen Gewinnern und ebensovielen Verlierern. Auf dem aufsteigenden Ast befinden sich Staatsinterventionen, die Zentralbankbilanzen, der Tech-Sektor, digitale Plattformen und Lieferdienste. Auf der Verliererseite stehen die Arbeitsplätze, die Produktivität, die soziale Kohärenz, die Freiheit der Bürger und die Preisfindung durch Angebot und Nachfrage. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?