Märkte / Makro

Staatsverschuldung wird 2020 rasant auf neues Rekordhoch steigen

Der Internationale Währungsfonds veröffentlicht eine neue Prognose. Gemäss dieser wird die Staatsverschuldung dieses Jahr höher steigen als je zuvor.

(Reuters) Die Staatsverschuldung wird einer IWF-Prognose zufolge in diesem Jahr rasant steigen und ein Rekordhoch erreichen. Der Schuldenstand werde sich Ende 2020 voraussichtlich auf knapp 100% der Wirtschaftsleistung summieren, hiess es in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF). Zum Vergleich: 2019 waren es erst 83%. Der beispiellose Zuwachs geht auf die in der Coronavirus-Krise massiv gestiegenen Ausgaben bei parallel einbrechender Konjunktur zurück. Mittelfristig sind die Perspektiven aber nicht so schlecht. Laut IWF wird sich der Schuldenstand bis 2025 bei rund 100% stabilisieren. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?