Unternehmen / Industrie

Stadler Rail starten fulminant

Analyse | Die Aktien des Schienenfahrzeugherstellers haben am ersten Handelstag deutlich an Wert gewonnen.

Es ist ein Höhepunkt einer grossen Unternehmerkarriere: Am Freitag, um 9 Uhr, läutete Peter Spuhlers Tochter Ladina die Börsenglocke, und die ersten Stadler-Aktien wurden gehandelt. Dem Schienenfahrzeughersteller, den Spuhler in dreissig Jahren vom Kleinbetrieb mit achtzehn Angestellten zum 8500-Personen-Unternehmen ausgebaut hat, gelang an der Schweizer Börse ein Traumstart: Der erste Kurs lag mit 42 Fr. klar über dem Ausgabepreis von 38 Fr. Nach einer Preisfindungsphase am Vormittag konnten die Titel mit dem Tickersymbol SRAIL am Nachmittag das Niveau stabilisieren und stiegen bis Börsenschluss auf 43.10 Fr. Der Börsenwert beträgt so 4,31 Mrd. Fr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare