Unternehmen / Ausland

Starke US-Tech-Aktien jenseits von Apple und Co.

Das amerikanische Parlament könnte der Dominanz der grossen Tech-Konglomerate einen Riegel schieben. Davon würden die Kleineren der Branche profitieren.

Washington soll «aufhören, die amerikanischen Tech-Innovatoren zu unterhöhlen». Der Kongress soll «lieber die Inflation unter Kontrolle bringen». So schallt es dieser Tage aus Werbespots zur besten Sendezeit in die amerikanischen Haushalte. Die US-Tech-Riesen Apple, Microsoft, Alphabet und Amazon versuchen gerade mit grossem Aufwand ein Gesetzespaket zu verhindern, das ihre Vormacht einhegen könnte.

Ihre Dominanz wird in den USA von Wettbewerbsverbänden und kleineren Konkurrenten seit langem kritisiert. Amazon ist ein Handels- und Logistikriese und der führende Cloud-Dienstleister. Letzteres ist laut Experten für die kommenden Jahre ein schnell wachsender Milliardenmarkt, in dem Unternehmen jedweder Branchen zunehmend ihre Computeranwendungen nicht mehr intern, sondern kostengünstiger über Netzwerke bei Anbietern wie Amazon laufen lassen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?