Unternehmen / Industrie

Starrag-VRP Walter Fust: «Zu lange zugeschaut. Das ist unverzeihlich»

Analyse | Die Restrukturierung drückt auf das Ergebnis des Werkzeugmaschinenherstellers. VRP Walter Fust ist aber zuversichtlich.

Starrag ist im Umbau. Restrukturierungskosten von 7,9 Mio. Fr. belasten den operativen Gewinn (Ebit). Im ersten Halbjahr ist der Ebit 85,7% auf 0,9 Mio. Fr. gefallen. Der Gewinn sank im ersten Semester 21% auf 3,4 Mio. Fr. im Vergleich zur Vorjahresperiode.

Verwaltungsratspräsident Walter Fust versucht nun zusammen mit dem Management, das Unternehmen wieder auf Vordermann zu trimmen. Anfang Jahr hat sich Mehrheitsaktionär (53,9%) Fust als Verwaltungsratspräsident wählen lassen. «Starrag ist mein Kind», sagt er. Seit 1988 sei er im Verwaltungsrat und seit 37 Jahren übe er die Kontrollmehrheit im Aktionariat aus.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.