Unternehmen / Industrie

Starrag verzeichnet Rückgang

Wie angekündigt schwindet der Umsatz des Maschinenherstellers im Gesamtjahr. Beim Bestellungseingang dagegen schreibt er einen Rekordstand.

(AWP) Der Maschinenhersteller Starrag hat im Geschäftsjahr 2018 wie angekündigt einen Umsatzrückgang erlitten. Dabei ist die geringe Rentabilität noch weiter abgerutscht. Der Auftragseingang legte dagegen massiv zu und führte zu einem rekordhohen Auftragsbestand per Ende Jahr.

Den Umsatzrückgang begründet Starrag mit Verzögerungen in der Auftragsabwicklung an einzelnen Standorten. Diese lagen sowohl intern in der Produktion begründet als auch extern durch Verzögerungen bei Kunden und Zulieferern. Deswegen wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr zweimal die Prognosen gesenkt werden, zuerst mit dem Halbjahresergebnis und zuletzt mit einer Gewinnwarnung Mitte November.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.