Märkte / Makro

Stimmung der US-Verbraucher trübt sich deutlich ein

Das Barometer für Verbrauchervertrauen ist im März deutlich gefallen, wie die Universität Michigan auf Basis vorläufiger Daten mitteilte.

(Reuters) Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich im April stärker als erwartet eingetrübt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen fiel auf 97,8 Punkte von 101,4 Zählern im März, wie die Universität Michigan am Freitag auf Basis vorläufiger Daten mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit einem Rückgang auf 100,5 Zähler gerechnet. Die Verbraucher bewerteten ihre derzeitige Lage und auch die Aussichten schlechter als zuletzt.

Der private Konsum ist der Eckpfeiler der US-Konjunktur. Er macht etwa 70% der Wirtschaftsleistung aus.

Leser-Kommentare