Märkte / Makro

Stimmung in Chefetagen so schlecht wie nie

Der Ifo-Index sinkt im April deutlich, das ist vor allem auf die massive Verschlechterung der aktuellen Lage zurückzuführen. Unternehmen blicken pessimistisch in die Zukunft.

(Reuters) Die Corona-Krise drückt die Stimmung in den deutschen Chef-Etagen auf das niedrigste Niveau seit der Wiedervereinigung. Der am Freitag veröffentlichte Geschäftsklimaindex für April fiel auf 74,3 Punkte von 85,9 Zählern im März. Dies ist der niedrigste jemals gemessene Wert. «Die Stimmung unter den deutschen Unternehmen ist katastrophal», sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Von Reuters befragte Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang auf 80,0 Punkte gerechnet.

Der Einbruch des Barometers ist beispiellos. Das ist laut Ifo vor allem auf die massive Verschlechterung der aktuellen Lage zurückzuführen. «Die Unternehmen blickten zudem noch nie so pessimistisch auf die kommenden Monate. Die Corona-Krise trifft die deutsche Wirtschaft mit voller Wucht», erklärte Fuest.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?