Märkte / Makro

Stimmung in der Eurozone trübt sich ein

Das Barometer für die Stimmung in der Eurowirtschaft ist fast auf ein Dreijahrestief gefallen.

(Reuters) Die Stimmung in der Wirtschaft der Eurozone hat sich – vor allem auch wegen Deutschland – so stark eingetrübt wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Das Barometer dazu fiel im Juni um 1,9 auf 103,3 Punkte und damit stärker als von Ökonomen erwartet, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte.

In der Industrie ging es so stark bergab wie zuletzt vor rund acht Jahren. Bei Verbrauchern und Dienstleistern trübte sich die Stimmung ebenfalls ein, während sie sich bei den Einzelhändlern etwas aufhellte und am Bau spürbar besserte. Das Barometer sank in allen fünf grossen Euro-Volkswirtschaften, am stärksten allerdings in Deutschland, gefolgt von Italien, den Niederlanden, Frankreich und Spanien.

Leser-Kommentare