Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Makro

Strategie für einen erfolgreichen Finanzplatz Schweiz

Nicht gegen-, sondern miteinander: So lautet das Rezept am Swiss Funds & Asset Management Forum in Bern.

Das Klima war schon anders – Finanzsektor, Politik und Aufsichtsbehörde hatten nach der Finanzkrise unterschiedliche Vorstellungen, wie der Schweizer Finanzplatz sicherer, stärker und besser werden sollte. Man beargwöhnte sich gegenseitig, Misstrauen, Konfrontation und gegenseitige Vorwürfe behinderten den Aufbau neuer Strukturen zur Vertrauensbildung und zur Stärkung des Schweizer Bank- und Finanzwesens.

Inzwischen liegen mit dem Finanzdienstleistungs- (Fidleg) und dem Finanzinstitutsgesetz (Finig) zwei zentrale Bausteine vor. Prallten zu Beginn des Gesetzgebungsprozesses die Fronten aufeinander – Übereifer von Politik und Aufsicht versus Skepsis und Ablehnung in der Finanzwirtschaft –, haben sich die Emotionen mittlerweile gelegt und sind einer sachlichen Diskussion gewichen. Das kam am diesjährigen Forum des Asset-Management- und Fondsverbands (Sfama) am Freitag in Bern deutlich zum Ausdruck. Die Tagung stand ganz im Zeichen des Bekenntnisses, dass bei allen inhaltlichen Differenzen und Aufgaben das Ziel sein muss, den Schweizer Finanzplatz fit und stark zu machen – punkto Wahrnehmung und Schlagkraft im Inland und in Bezug auf gleich lange Spiesse im Ausland.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.