Unternehmen / Gesundheit

Straumann will auch 2018 Marktanteile gewinnen

Letztes Jahr wurden die billigeren Non-Premium-Produkte immer wichtiger für das rasante Wachstum des Zahnimplantatherstellers.

Der Hersteller von Dentalimplantaten Straumann hat auch im Schlussquartal 2017 beeindruckt und das Wachstumstempo nochmals gesteigert.

Wegen jüngster Zukäufe, die das Portfolio des Unternehmens erweitern, sowie Investitionen in neue Kapazitäten erwartet das Management, dass es erstmals seit Jahren im laufenden Geschäftsjahr keine Verbesserung der operativen Marge geben wird.

Gleichwohl rechnet es damit, dass der Umsatz 2018 organisch im niedrigen 10%-Bereich steigen wird, wie aus dem Geschäftsbericht für das Jahr 2017 hervorgeht, der am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Die Aktien erholten sich am Donnerstag schnell von anfänglichen Verlusten und lagen am Nachmittag solide im Plus. Dazu könnte auch beigetragen haben, dass die Dividende von 4.25 auf 4.75 Fr. je Titel erhöht werden soll, was so nicht von vielen Analysten erwartet worden war.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare