Unternehmen / Gesundheit

Straumann pulverisiert die Prognose

Analyse | Das Dentalunternehmen übertrifft die Erwartung im Startquartal klar. 2021 wird ein Rekordjahr.

«Straumann ist im Ausblick übervorsichtig», lautete die Schlagzeile in «Finanz und Wirtschaft» Mitte Februar. Das Management hatte eine organische Umsatzzunahme im prozentual bloss hohen einstelligen Prozentbereich für 2021 vorausgesagt.

Etwas mehr als zwei Monate später hat das Dentalunternehmen die Jahresprognose erhöht. Und wie: Angesagt ist nun ein Wachstum aus eigener Kraft im mittleren bis hohen 20-Prozent-Bereich – also bis drei Mal mehr als zuvor. Die Finanzanalysten hatten bislang ein Plus von 19% kalkuliert. Nun werden sie ihre Prognose im Durchschnitt 5 bis 10 Prozentpunkte erhöhen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare