Unternehmen / Gesundheit

Straumann-VR macht Kasse mit Aktienverkauf

Der Dentalimplantatehersteller meldet Aktienverkäufen aus dem Verwaltungsrat von rund 56,5 Mio. Fr. Straumann selbst wollte sich nicht zu den Transaktionen äussern.

(AWP) Beim Dentalimplantatehersteller Straumann (STMN 1'246.00 +1.55%) haben zuletzt einer oder mehrere Verwaltungsräte mit Aktienverkäufen Kasse gmacht. In den letzten drei Tagen hat das Unternehmen Verkäufe von insgesamt 50’000 Aktien aus dem Verwaltungsrat im Gesamtwert von 56,5 Mio. Fr. gemeldet.

Am Dienstag wurde ein Aktienpaket für 16,9 Mio. Fr. verkauft, am Mittwoch für 17,0 Mio. und am Donnerstag für 22,6 Mio. Fr., wie aus Offenlegungsmeldungen an die Schweizer Börse SIX hervorgeht. Getätigt wurden die Verkäufe jeweils von einem nicht-exekutiven Verwaltungsratsmitglied.

Straumann wollte die Transaktionen auf Anfrage von AWP nicht kommentieren. Da pro Deal 15’000 bis 20’000 Aktien verkauft wurden, kommen allerdings nur zwei Verwaltungsräte in Frage: Gemäss dem Geschäftsbericht 2020 hielten per Ende Jahr nur Thomas Straumann mit 2,7 Mio. und Gilbert Achermann mit 34’721 mehr als 15’000 Aktien. Thomas Straumann ist mit einem damaligen Anteil von 16,9% der grösste Aktionär des Unternehmens.

Die Straumann-Titel haben seit Jahresbeginn gut 10% zugelegt und kosten aktuell 1’128 Fr.

Leser-Kommentare