Unternehmen / Gesundheit

Streuung ist bei Biotechs das A und O

Die Biotech-Branche ist hoch volatil. FuW zeigt, weshalb der Einstiegszeitpunkt vielversprechend ist und wie sich Anleger im Sektor diversifiziert positionieren können.

Es war kein gutes Jahr für Biotechs. Seit dem Hoch im August 2021 hat der Sektor gemessen am repräsentativen Nasdaq Biotech Index 23% nachgegeben. Über das Gesamtjahr resultierte ein Wertverlust von 1%, was einer Underperformance von 26% gegenüber dem US-Leitindex S&P 500 entspricht.

Biotech-Unternehmen gehören zu den grössten Opfern der Zinsrotation. Um den fairen Wert von Aktien festzulegen, werden künftige Geldflüsse von Unternehmen mit einem angenommenen Zins abdiskontiert. Steigt die Zinserwartung, verlieren künftige Geldflüsse in der Gegenwart rechnerisch an Wert – und damit der Unternehmenswert. Wachstumstitel sind davon besonders betroffen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?