Unternehmen / Schweiz

Sunrise geht mit neuen Chefs ins neue Jahr

Analyse | Nach dem Abgang von CEO Olaf Swantee wird auch der Finanzchef ersetzt. Strategische Entscheide stehen an.

Bei Sunrise dreht sich das Personalkarussell weiter. Nach der Kündigung von Konzernchef Olaf Swantee letzte Woche und dem Nachrücken von André Krause in den CEO-Job wurde nun auch die vakante Stelle des CFO neu besetzt. Mit Uwe Schiller ist ab sofort ein Interner oberster Säckelmeister des Telecomkonzerns. Bisher war Schiller zuständig für Beziehungen zum Finanzmarkt (Investor Relations, IR).

Da sich auch VR-Präsident Peter Kurer und Vizepräsident Peter Schöpfer an der Generalversammlung nicht mehr zur Wahl stellen wollen, hat Sunrise innerhalb weniger Tage die gesamte Unternehmensspitze erneuert.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.