Unternehmen / Konsum

Swatch Group kürzt Dividende

Der Uhrenkonzern reagiert auf den Nachfrageeinbruch im Zuge der Coronakrise. Den Aktionären wird weniger ausgeschüttet.

(AWP) Die Swatch Group kürzt wegen des Nachfrageeinbruchs im Zuge der Coronakrise die Dividende. Statt 8 Fr. sollen pro Inhaberaktie nur noch 5.50 Fr. ausgeschüttet werden, wie aus der am Freitag veröffentlichten Einladung zur Generalversammlung hervorgeht. Besitzer von Namenaktien erhalten pro Anteil noch 1.10 Fr. statt 1.60 Fr.

Der Verwaltungsrat habe sich Zuge der Covid-19-Situation und den drastischen Folgen für die Wirtschaft für ein umsichtiges Vorgehen mit den finanziellen Mitteln der Gesellschaft entschieden, heisst es in der Medienmitteilung von Swatch Group. Neben der Dividendenkürzung um rund 30% reduziert sich der Verwaltungsrat demnach auch das eigene Honorar um denselben Prozentsatz.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?