Unternehmen / Konsum

Rückkehr an die Baselworld ist für Swatch Group undenkbar

Der weltgrösste Uhrenhersteller bezeichnet den Abgang als definitiv. Zudem sendet CEO Nick Hayek einen Weckruf an die Konkurrenz.

Pascal Meisser

Die Teilnahme an der weltgrössten Uhren- und Schmuckmesse Baselworld ist für Nick Hayek unwiderruflich Geschichte. «Unsere Marken brauchen die Messe nicht, damit sie ihre Produkte an die Händler verkaufen können.» Es sei ihm lieber, dass seine Mitarbeiter produktiv seien, statt auf der Messe zu sein, sagte er am Donnerstag am Rande der Bilanzmedienkonferenz in Biel.

Damit schiebt der Konzernchef der Swatch Group den Gerüchten einen Riegel vor, die den im vergangenen Sommer angekündigten Abgang als Denkpause interpretierten. Hayek wird in diesen Tagen an eigenen Standorten in Zürich Händlern die Möglichkeit für Treffen mit seinen Marken geben. «Hier geht es um reine Produktpräsentationen, ohne irgendwelche Show», so Hayek.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare