Unternehmen / Konsum

Swatch Group zeigt sich robuster als gedacht

Analyse | Der weltgrösste Uhrenhersteller legt ein respektables Halbjahresergebnis vor. Wo Swatch Group erfüllt hat – und wo nicht.

Am Ende fielen die Zahlen weniger schlimm als befürchtet aus. Im Umsatz verpasste Swatch Group die Konsensschätzung der Analysten nur knapp, dafür fielen die Gewinnzahlen besser aus als erwartet und damit auch die Marge. Diese Diskrepanz dürfte sich damit erklären, dass der Uhrenkonzern wegen des anspruchsvollen ersten Halbjahres auf die Kostenbremse gestanden ist.

Von Januar bis Juni verkaufte Swatch Group Uhren und Schmuck im Wert von 4,1 Mrd. Fr. Das entspricht im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 einem Rückgang von gut 4%. Der Gewinn fiel 13% auf 415 Mio. Fr., was einem Rückgang von 11% entspricht. Die operative Marge beläuft sich auf 13,4%.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.