Unternehmen / Finanz

Swiss Re füllt mit IPO den Geldtresor

Der Versicherer platziert am 11. Juli einen Teil der Aktien der Sparte ReAssure in London. Der Erlös von rund 1 Mrd. Fr. weckt Begehrlichkeiten.

Der Versicherer Swiss Re holt sich mit dem Teilbörsengang der Sparte ReAssure noch diesen Monat rund 1 Mrd. Fr. Damit füllt sich der Geldtresor. Der Konzern ist ohnehin reichlich kapitalisiert. Gemessen am Solvenztest der Finanzmarktaufsicht entsprechen die Eigenmittel schon jetzt dem Zweieinhalbfachen des Finma-Erfordernisses.

Voraussichtlich am 11. Juli startet an der Londoner Börse der Handel in den ReAssure-Aktien. Mit dem Emissionsverfahren (Bookbuilding) platziert Swiss Re etwa 30% des Kapitals der Tochtergesellschaft bei Investoren. Erlaubt die Nachfrage einen Verkaufspreis der Aktien am oberen Ende der Preisspanne, streicht Swiss Re umgerechnet rund 1 Mrd. Fr. ein.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare