Unternehmen / Finanz

Swiss Re hält Policendeal für sicher

Der Schweizer Versicherer ängstigt sich nicht, wie Wettbewerber Prudential vom Richter gestoppt zu werden.

Britische Lebensversicherer stossen Kundenpolicen an Aufkäufer ab, um ihre Bilanz von Altbeständen zu befreien. Swiss Re, deren Geschäftseinheit ReAssure solche Vertragsbestände erwirbt, hält den neuesten 12-Mrd.-£-Deal trotz unerwartetem Gegenwind für gesichert. Ein betraglich identischer anderer Transfer von Rentenverträgen, den Prudential plc mit Rothesay abschloss, ist vergangene Woche überraschend vom Hohen Gericht in London untersagt worden.

Die von Richter Richard Snowden zurückgepfiffenen Vertragsparteien sind gemäss Stellungnahme enttäuscht, dass das High Court die Interessen der vom Transfer betroffenen Pensionäre als nicht vollumfänglich geschützt einstufte. Ein Expertenbericht habe doch bescheinigt, der Käufer würde alle Pflichten erfüllen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare