Unternehmen / Finanz

Swiss Re muss kräftig zahlen

Die Schäden der Sturmsaison sprengen das Quartalsbudget des Rückversicherers. Was das für die Dividende bedeutet.

Die Tropenstürme «Dorian» in der Karibik und «Faxai» über Japan haben der Bevölkerung grosses Leid und den Versicherungen im dritten Quartal bis zu 15 Mrd. $ Schadenzahlungen verursacht. Die Analysten der Deutschen Bank kalkulieren, dass der Schweizer Rückversicherer Swiss Re davon etwa 0,6 Mrd. $ und die ähnlich grosse Münchener Rück 0,5 Mrd. $ schultern müssen.

Der überwiegende Teil der versicherten Schäden schwerer Naturereignisse und Unfälle geht zu Lasten von Erstversicherern wie Allianz oder Zurich Insurance. Die Rückversicherer decken die Spitzen. Swiss Re legt die Karten mit der Präsentation des Drittquartalsabschlusses am 31. Oktober auf den Tisch.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare