Unternehmen / Finanz

Swiss Re: ReAssure kauft Versicherungsbestände

Der Rückversicherer baut sein Geschäft mit geschlossenen Lebensversicherungs-Portfolios aus und übernimmt die Versicherungsbestände von Quilter.

(AWP) Die britische Swiss-Re-Tochter ReAssure übernimmt die geschlossenen Versicherungsbestände von Quilter. Der Kauf umfasst 0,2 Mio. Versicherungspolicen und Aktiven im Wert von 12 Mrd. £. Der Kaufpreis beträgt 425 Mio. £, wie der Versicherungskonzern am Montag mitteilte.

ReAssure übernehme damit die «Old Mutual Wealth Life Assurance Limited» und deren Tochtergesellschaft «Old Mutual Wealth Pensions Trustees Limited» mit ungefähr 300 Mitarbeitenden, wie es weiter hiess. Mit der Akquisition steigt die Zahl der verwalteten Policen von ReAssure auf 4,5 Mio. und das verwaltete Vermögen auf 81 Mrd. £.

ReAssure finanziere den Kauf mit internen Mitteln, hiess es weiter. Die Transaktion soll vorbehaltlich der regulatorischen Bewilligungen bis Ende 2019 abgeschlossen werden. Es werden «erhebliche Synergien» und höheres zukünftiges Potenzial erwartet, liquide Mittel zu generieren.

Swiss Re (SREN 91.64 -3.5%) hatte Mitte Juli den geplanten Börsengang von ReAssure auf Eis gelegt. Als Gründe wurden die ungünstigen Marktbedingungen und die gestiegene Zurückhaltung grosser institutioneller Investoren genannt. Das Unternehmen ist auf die Verwaltung geschlossener Lebensversicherungs-Portfolios in Grossbritannien spezialisiert.