Unternehmen / Industrie

Swiss Steel beliefert ThyssenKrupp nur noch mit «grünem» Stahl

Der Stahlhersteller wird den Luftfahrtzulieferer ThyssenKrupp Aerospace ab nächstem Jahr nur noch mit besonders umweltverträglichem Stahl beliefern.

(AWP) Der Spezialstahlhersteller Swiss Steel (STLN 0.2360 -0.84%) beliefert ab dem kommenden Jahr den Zulieferer der Luft- und Raumfahrtbranche Thyssenkrupp Aerospace nur noch mit «grünem Stahl». Der grün geschmiedete und gewalzte Blank- und Stabstahl sei in der Herstellung umweltverträglicher als andere Stahlprodukte und weise um 80 bis 95% weniger Emissionen als der Branchendurchschnitt aus, teilte Swiss Steel am Mittwoch mit.

Durch den Produktion von «grünem Stahl» werde nicht nur Thyssenkrupp Material Services dem Ziel, die eigenen Aktivitäten ab 2030 klimaneutral zu gestalten, einen Schritt näher kommen. Die Gruppe unterstütze darüber hinaus auch ihre Kunden, etwa in der Luftfahrt, bei der Dekarbonisierung ihrer Lieferketten, heisst es weiter.

«Wir sehen bei unseren Kunden einen immer stärkeren Bedarf an CO2-reduziertem Material», wird Thyssenkrupp-Aerospace-CEO Patrick Marous in der Mitteilung zitiert. Insbesondere in der Luftfahrtindustrie sei dies ein grosses Thema.

Leser-Kommentare