Unternehmen / Schweiz

Swisscom stärkt Italiengeschäft

Die italienische Swisscom-Tochter Fastweb erwirbt 5G-Frequenzen. Zusammen mit der dazugehörigen Infrastruktur hat die Transaktion ein Volumen von 150 Mio. €.

(AWP) Die Swisscom verstärkt ihr Italiengeschäft. Die Tochtergesellschaft Fastweb übernimmt vom Anbieter Tiscali ein bestimmtes Frequenzband, das bei der nächsten Mobilfunkgeneration 5G eine wichtige Rolle spielen dürfte. Zudem kauft Fastweb Tiscali die sogenannte Fixed-Wireless-Infrastruktur ab, eine Technologie zur Überbrückung der «letzten (Festnetz-)Meile» über die Luft.

Die Transaktion habe einen Gesamtwert von rund 150 Mio. €, teilte Swisscom am Montagabend mit. Finanziert werde er mit Barreserven von Fastweb. Der Deal, der noch von den zuständigen Behörden genehmigt werden muss, soll laut den Angaben im November 2018 über die Bühne gehen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?