Unternehmen / Technologie

Swisscom steht vor solidem Abschluss

Das Jahresergebnis sollte im Rahmen der Erwartungen liegen. Spannend dürften jedoch die Kommentare zur Netzstrategie werden.

Grosse Überraschungen sind beim Jahresergebnis von Swisscom zumindest bei den Zahlen nicht zu erwarten. Zuletzt hatte der Telecomkonzern zur Bekanntgabe der Neunmonatszahlen infolge des Glasfaserstreits die Umsatzerwartung für 2021 leicht nach unten korrigiert. Am Donnerstag legt er die Bilanz vor.

Die Analysten gehen im Schnitt von 11’217 Mio. Fr. Umsatz aus. Der Betriebsgewinn (Ebitda) wird auf 4446 Mio Fr. geschätzt, der Reingewinn auf 1730 Mio. Die Kennzahlen liegen damit etwas höher als noch im Jahr zuvor.

Im Vergleich zum Vorjahr dürfte das vierte Quartal etwas schwächer gewesen sein, was einem tieferen Serviceumsatz geschuldet sein dürfte. Im Gegenzug erwartet FuW höhere Einnahmen im Segment Geschäftskunden. Insgesamt prognostizieren die Analysten für das Schlussquartal einen Umsatz von 2873 Mio. Fr.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?